Kulinarische Quader

Vor ein paar Tagen habe ich über Menschen gesprochen, die Angst vor gewissen Hexaedern haben. Was mich betrifft, bin ich, zumindest im kulinarischen Bereich, sogar hexaedrophil.

Am Samstag erlag ich der Versuchung, in einem Spezialitätenladen ein holländisches, pardon, belgisches Honigbrot zu erwerben. Was man hier als Spezialität in einer einzigen überteuerten Form erhält, füllt in den Niederlanden als Ontbijtkoek in einem Dutzend Sorten ein ganzes Regal und kostet einen Bruchteil – aber eben…
Nur mit viel Goodwill als Hexaeder zu erkennen ist der Fleischkäse, den ich mir am Abend gebacken habe. Aber die Backform aus Karton gibt dem Brät allzu leicht nach. Anders als die Cake-Form in der ich mein Wochencake gebacken habe. Es handelt sich um ein Gleichschwer-Cake, das ich mit Zimt und Apfelstücken verfeinert habe.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Kulinarische Quader

  1. Wilde Henne schreibt:

    Was für eine Kombination auf dem Teller ;-)Hättest ja dem Fleischkäse mit einem Schnitzer die passende Form verpassen können 😉

  2. Martin Winter schreibt:

    Zur Beruhigung: Ich esse nicht alles gleichzeitig…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s