Kurzfutter

Im Rahmen meiner Wanderungen habe ich auch schon den Fluss „La Venôge“ erwähnt, der einst Teil des Mittellandkanals vom Neuenburger und den Genfer See hätte werden sollen. Daraus ist nichts geworden und der Fluss hat nie internationale Lastkähne gesehen. Gestern Freitag dafür eine Lokomotive, die im Rahmen des SBB-Programms „unsere tägliche Entgleisung“ darin gelandet ist.
In meinem Auto gelandet sind am selben Tag 80 kg alte Möbel und sonstiger Gerümpel, den ich nach Wimmis in die Entsorgungsstelle gebracht habe. Danach war, wie jeden Freitag Abend, wieder Bier-Stammtisch.
Und hier das Kurzfutter in Wort und Bild:

Wobei „short“ in diesem Zusammenhang „mürbe“ heisst. Ein paar schmackhafte Guetzli mit dem Kaloriengehalt einer kompletten Mahlzeit. Darum habe ich sie zum samstäglichen Mittagessen verspiesen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kurzfutter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Kurzfutter

  1. flohnmobil schreibt:

    Ich liiiiebe Shortbread. Da war doch mal in einem Blog ein Rezept, müsste ich endlich mal ausprobieren…

  2. Martin Winter schreibt:

    Viel Spass dabei!

  3. Wilde Henne schreibt:

    Zusammen mit ein, zwei Bier ist das doch wie ein mehrgängiges Menü, zumindest was die Kalorien betrifft 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s