Brandung

Brandung

Bei der steifen Brise heute Morgen brachte es sogar der Thuner See zu schäumender Brandung. Ich warf mich aber nicht in dieselbe, sondern zog meine Runden im Becken. Danach gönnte ich mir Kaffee und Nussgipfel an der Sonne, um mich wieder nach Hause zurückzuziehen, bevor das Thermometer die 30 Grad erreicht. Feuchtes gibt’s am Abend beim Bier wieder.

Advertisements
Bild | Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Brandung

  1. Wilde Henne schreibt:

    So ein bisschen im See baden hätte schon was. Leider habe ich keinen vor der Haustür. Aber hinech nach dem Schaffen gehe ich dann in die Emme.

  2. tinuwin schreibt:

    @Henne Gerade vor der Haustür ist der See auch für mich nicht. Wahrscheinlich bist du genau so schnell beim Burgäschisee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s