Reflektion

IMG_3194Reflektieren heisst nicht nur sich spiegeln, sondern auch nachdenken. Gerade das Zug fahren ist immer eine gute Zeit, sich in seine Gedanken zu versenken. Gerade nachts, wenn man wenig sieht und draussen nur Lichter vorbei huschen.
Ob ich mir für dieses Jahr doch noch etwas vornehmen soll? Etwas Neues? Oder wandle ich weiter auf bekannten Pfaden? Eher letzteres, denn setzt man sich hohe Ziele, ist der Frust, wenn man sie nicht erreicht nur umso grösser. Kleine Schritte hingegen könnten eher zum Ziel bringen. Kürzlich wurde auf Twitter ein Video herumgereicht mit einem Tipp, wie man sich neue Gewohnheiten beibringt. Sich etwas kleines vornehmen, aber es dreissig Tage lang durchhalten, so gelinge es. Vielleicht mache ich so etwas in dieser Richtung, wenn ich jetzt auch noch nicht weiss, was es sein wird.
Beim Sinnieren begleitet mich natürlich auch Musik aus dem iPhone. Zur Zeit u.a. Ueli Schmezer, dessen CD ich bei einem Konzert gekauft habe. Darüber schrieb ich diesen Artikel.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s