Kurzfutter am Freitag: Das Smartphone reist mit

Konzentration …
Da stieg ich in Bern in den RBS-Zug ein und im Abteil vis-à-vis setzte sich Twitterer Daniel S. hin, voll auf sein Smartphone konzentriert. Ich warte mal, bis er aufblickt, dachte ich. Aber er hob seinen Kopf kaum. Auch nicht als die Bahn losfuhr. So hielt ich mich still und beobachtete ihn weiter. Erst als wir in Worblaufen ankamen, regte er sich um auszusteigen. Und jetzt schliesslich sah er mich auch. „Warum hast du nichts gesagt? Ich war so auf Twitter konzentriert.“ – Eben, darum.

… auf’s Falsche …
Der Zug war gerade in Thun eingefahren. Auf dem Bahnsteig fiel mir ein junger Mann auf – das Handy in der einen, die Zigarette in der anderen Hand. Erst nachdem alle Leute aus- und eingestiegen waren, bewegte er sich auf den Zug zu. Die Tür schloss sich, er blickte noch aufs Handy und nahm noch einen Zug aus der Zigarette. Endlich entschied er sich, die halbe Zigarette wegzuwerfen und auf den Knopf zu drücke. Zu spät, der Zug fuhr schon los.

… oder ermüdet
Wenn man im Zug sitzt, hat man keinen Grund ungeduldig zu werden, denn man bewegt sich ja dadurch nicht schneller. Sobald man aber den Kontrolleur von Weitem sieht, zückt man sein Abo und will es möglichst schnell wieder einstecken, damit man sich wieder auf die Musik oder auf seinen Lesestoff konzentrieren kann. Dann kommt es aber vor, dass da vorne ein Passagier sein GA vergessen hat oder eine Auskunft will oder ein Bekannter des Kontrolleurs ist und die beiden noch etwas plaudern. Dann beginnt man wieder zu lesen (oder zu twittern) oder döst wieder ein, bis plötzlich eine Stimme neben einem ertönt „Billet bitte!“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s