Mit einem kleinen Löffel Zucker…

… geht jede Medizin runter. So singt es im Musical „Mary Poppins“.
IMG_3504Aber keine Angst, ich musste diesen Sonntag keine Medizin schlucken. Was ein Winzer, wenn er es tut, nur im Geheimen tut, darf der Brauer ganz offen: Vor dem Abfüllen in jede Flasche ein Löffelchen Zucker zugeben. Dies als Futter für die verbliebene Hefe für die Flaschengärung. Hier ging es allerdings nicht um Bier, sondern um Cider.
Bei unserem letzten Einkauf habe ich u.a. Braumelasse für Cider, also Apfelwein, gefunden und wollte das auch einmal probieren. Der Vorgang ist ganz einfach. Ich musste nur die Melasse in 22 Liter Wasser auflösen und die Hefe zufügen. Jetzt, eine Woche später, konnte ich die Flaschen füllen und schon in zwei Wochen kann ich das Resultat probieren. Ich bin gespannt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s