Keine Panik

Plötzlich schien mir, dass Reisepläne nach Italien irgendwie verflucht sind. Letztes Jahr wollte ich nach San Marino und war krank – jetzt plane ich eine Reise nach Rom und dann das!
Meine Wohnung wird renoviert, d.h. erhält einen neuen Boden und die Wände werden gestrichen. Erst verschob der Plättlileger den Arbeitsbeginn um eine Woche, dann teilte er mir mit, er müsse noch auf eine Maschine warten. Der Maler komme darum erst in zwei Wochen und somit nur wenige Tage, bevor ich nach Rom abreisen will. Bereits stellte ich mir vor, dass die Arbeiten vielleicht noch länger gingen und ev. in meiner Abwesenheit irgendwelche Probleme auftauchten. Darum war ich drauf und dran, die Reise abzublasen.
Nicht nur eine Enttäuschung wäre das, es kostete mich auch ca. 200 Franken Annulationsgebühren. Zum Glück konnte mich Nachbar J. beruhigen. Wenn es Probleme geben sollte, würde er halt nicht nur zu Katze, sondern auch zur Wohnung und den Handwerkern schauen.
Die Situation ist geretten: Rom ich komme!

Advertisements

2 Gedanken zu “Keine Panik

  1. Dann bleibt mir nur,
    lieber Tinu,
    dir schöne Tage zu wünschen in der ‚Ewigen Stadt‘.

    Tanti saluti von Hausfrau Hanna, die ausserdem empfiehlt, Ohrstöpsel für einigermassen ruhiges Schlafen einzupacken 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s