Patate arrosto

Meine kritische Anmerkung zum Farewell-Dinner meiner Romreise hat eine Reaktion hervorgerufen. War ich zu mäkelig? Vielleicht. Es liegt wohl daran, dass ich auch etwelche Ideen habe, wie ein römisches Dinner aussehen könnte und Schweinebraten mit Bratkartoffeln – pardon, porchetto con patate arrosto – gehört da nicht dazu. Ok, Porchetto, diese dünn geschnittene Stücke vom Spanferkel, schon. Aber Bratkartoffeln, die Italiener zweifellos auch zubereiten können, sind in meinen Augen typisch deutsch. Spaghetti vorher und Tiramisu nachher gibt’s halt auch bei jedem Italiener. Aber wichtiger als das Essen war an diesem Abend sowieso, dass ich noch mit einigen Mitreisenden ins Gespräch kam. Das römische Dinner habe ich letzten Dienstag nachgeholt und meinen Nachbarn zu Gnocchi alla romana und und Saltimbocca eingeladen. Beide Rezepte habe ich nicht von Rom mit nach Hause genommen, sondern aus dem Blog „Lamiacuccina“, wie die Links verraten. Heute war ich allerdings nicht in Italien, sondern in Schweden. Also bei Ikea. Meine Wohnung will noch ein bisschen eingerichtet werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Patate arrosto

  1. Hausfrau Hanna schreibt:

    Und bei IKEA,
    lieber Tinu,
    hast du hoffentlich den grossen Teller köttbullar mit potatisar gegessen… 😉

    Herzlich Hausfrau Hanna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s