Trigobierie

Am Freitag Abend waren wir wieder einmal bei Jungraubräu in Brienz. Dort steht ein grosser Tisch in der Brauerei, so dass verschiedene Besuchergruppen nebeneinander sitzen. So kommt man auch mal miteinander ins Gespräch – z.B. mit jenem Mann, der sich bei unserem W. den Kugelschreiber auslieh. Er hatte für seine Kollegen etwas auf einen Bierdeckel gezeichnet und, neugierig wie wir sind, haben wir hinüber geschielt. So zeigte er uns den Bierdeckel. „Du hast den Pythagoras erklärt?“ – „Nein, schaut genauer.“ Genau, unten auf dem Bierdeckel standen die Kürzel sin und tang, also Sinus und Tangens, die trigonometrischen Funktionen. „Schon lange her“, sagten J. und ich gleichzeitig – bald 40 Jahre seit der Matur – „wie kommst du auf so etwas?“. Aber als Zimmermann war das für ihn durchaus aktuell. Frech wie ich bin, fragte ich ihn gleich, ob er auch die dritte Funktion kenne. Nein? Ok, ich auch nicht, ich musste sie auch auf Wikipedia nachschauen: Sekans – heisst sie. Aber dass sie kaum einer kennt, liegt an der Formel: Sekans = 1/Cosinus – also so einfach, wie überflüssig.
Aber so haben wir uns gegenseitig überrascht. Es sage noch jemand, beim Bier-Stammtisch gehe es nur ums trinken.
Hier noch Trigonometrie auf Wikipedia.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Trigobierie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s