Die Physikerin

Gut, wenn einem die Musik auf Radio Beo gerade nicht passt. So habe ich auf SRF2 umgeschaltet und bin in ein Interview mit der zukünftigen Chefin des CERN geraten. Dort soll demnächst mit Experimenten an einer neuenTheorie geforscht werden und Fabiola Gianotti soll ideal sein, diese zu leiten, weil sie sich gerne mit besonderen Theorien beschäftigt.
So wird in der Männerdomäne Physik ab nächstem Jahr eine Frau einen der renommiertesten Posten dieses Fachs bekleiden. Und das – darauf wollte ich hinaus – ganz ohne Quote. Sie ist offenbar einfach die Beste.
Ich finde, eine Frau wie Gianotti ist ein gutes Vorbild für Frauen, die Karriere machen wollen. Sie hat sich sicher auf ihre Stärken konzentriert und nicht auf irgendwelche tatsächliche oder eingebildete Hindernisse.
Hoppla, das war mal etwas Politik. Hier aber noch der Wikipedia-Eintrag und hier der Radio-Beitrag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s