Sag’s mit einem Ei

Während ich es mir mit den im letzten Artikel gezeigten Eiern einfach gemacht habe, hat sich unsere bastelfreudige Nachbarin wieder recht ins Zeug gelegt:IMG_4013

Sie hat einen Beutel Teigwarenbuchstaben, also Suppeneinlagen, erlesen und ein halbes Dutzend Eier beschriftet. Auch mit Zwiebelschalen gefärbte Eier waren am Start. Schliesslich stand aber allen dasselbe Schicksal bevor: Tütschen, einwürzen, essen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s