Die Kuchenfrage

Schliesslich waren wir doch noch 16 Leute an meiner Grillparty, trotz einiger Absagen. Mein Bruder und meine Schwägerin waren krank, eine Bekannte musste einen noch höheren Geburtstag feiern (einen sechzigsten) und zwei Nachbarn waren auf Kreuzfahrt.
Erst am letzten Wochenende klagte ein 26-jähriger, ein Gleichaltriger habe seine Freunde zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Das mache man doch selbst in meinem Alter nicht, meinte er. Nein, auch in meinem Alter lädt man gerne zu Bier und Würsten. Das heisst aber nicht, dass man das andere lässt:

IMG_4279

 

Da die Gäste nicht ohne Mitbringsel erscheinen wollen, bitte ich sie, etwas zum Dessertbuffet beizusteuern. Zwei Stückli pro Person. Aber daran halten sie sich jeweils nicht und so habe ich auch am Sonntag noch eine reichliche Zvieri-Platte übrig.

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Kuchenfrage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s