So war’s

Henusode sagt der Berner. Der Italiener sagt es sicher ähnlich. Nehmen wir es, wie es ist. Mein Besuch der Expo in Mailand war nicht ganz so, wie ich es mir vorgestellt habe. Nicht dass ich gedacht hätte, alleine dort zu sein.

DSCN0800

Dass sich einige Tausende auf dieser Flaniermeile (eigentlich ein Flanierkilometer) tummeln, habe ich erwartet. Aber mindestens soviele standen halt vor den Pavillons. Wer alle beliebten Pavillons sehen will, der muss wohl mehrere Tage gehen und bereit sein, lange anzustehen. Trotzdem war es für mich spannend, einmal eine Ausstellung dieses Ausmasses zu sehen und abzuschreiten. Ja, in den Füssen hatte ich den Tag.

DSCN0803

Als Begrüssungs- und Verabschiedungskommittee fungierte diese Figurentruppe deren Kleidung und das Gesicht aus Gemüse, Früchten oder auch Pasta bestanden. Sie sind den Gemälden von Guiseppe Arcimboldo nachempfunden. Gerade richtig, sich versöhnlich von der Expo zu verabschieden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s