Auf Linie

Am Samstag war ich in Bern um, wie ich scherzhaft behauptete, ein paar Nationalratskandidaten an ihren Ständen zu provozieren. Das tat ich natürlich nicht, sondern machte einen Spaziergang vom Bundeshaus zum Bärengraben. Unter der Kirchenfeldbrücke fand ich dieses Zeugnis von Berner Anarchie.

DSCN0807

Eine Bretterwand. Sogar besprayt. Und überplakatiert, aber akkurat auf einer Linie. Wer auch immer diese Plakate aufgehängt hat – keine Vorschrift hätte es besser ordnen können. Es sind übrigens alles Veranstaltungsplakate, mit einer Ausnahme. Das pinke in der Mitte wirbt für die „etwas andere“ Ständeratskandidatin Esseiva.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s