Bubenname

Es ist schätzungsweise schon 30 Jahre her, als es möglich wurde, dass bei der Heirat der Mann den Namen der Frau übernahm. Damit wurde es auch nötig, in Formularen den Begriff „Mädchenname“ zu ersetzen, konnte ja jetzt sowohl die verheiratete Frau, wie auch der verheiratete Mann einen früheren Namen haben.
Ehen werden bekanntlich auch geschieden und so kommen jetzt auch Männer in die Situation, dass sie den Namen, den sie als ledig trugen, wieder annehmen können, wollen oder müssen. Ein Kollege im Schachklub hat dies gerade getan. „Ah, du trägst wieder deinen Ledigen-Namen“, habe ich gesagt, nicht etwa dein Bubennamen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s