Ein Lichtlein brennt

Oben, im Zimmer der Hotelfachschule Thun.
IMG_4712Ich habe es angemacht, denn dieses Zimmer ist unser Schachlokal und ich hatte am Donnerstag Abend Aufsicht. Ich gehöre zu jenen, die einen Schlüssel haben und die anderen reinlassen kann. Da kein Turnierabend war, hoffte ich auf ein leeres Lokal, so dass ich früher heimfahren könnte.
Um 19 Uhr 30 war noch niemand da. Ich beobachtete jedes Auto, das in die Zufahrtsstrasse einbog, ob es weiter ins Quartier fuhr oder auf den Parkplatz.
Die Busstation ist ausser Sicht, aber ich hörte den Bus anfahren und war gespannt, ob sich ein Schachspieler näherte. Nein, weder Auto noch Fussgänger. Aber da: ein Velo … fährt am Parkplatz vorbei zum Nebengebäude.
Um 20 Uhr kann ich davon ausgehen, dass niemand mehr kommt. So gehe ich Licht löschen und das Zimmer abschliessen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s