Arbeitsfrühstück

Wenn ich pensioniert bin, dann gibt es jeden Tag ein Sonntagsfrühstück, habe ich mir vorgenommen.
Die Realität war, dass ich schon bald wieder auf Schnittli und Kaffee an der Küchenbar, sogar am Wochenende, zurückkam. Das war nicht nur schade, sondern widersprach auch meinem Vorsatz auf zwei Mahlzeiten pro Tag umzustellen. Eine Konfitürenschnitte, auch zwei, auf dem Barhocker sind schnell gegessen und halten nicht acht Stunden satt.
20160315_082357
Heute habe ich mir darum wieder einmal ein ausgiebiges Frühstück angerichtet. Ein Arbeitsfrühstück, weil heute Wasch- und Putztag ist. Morgen und Übermorgen nenne ich es anders und am Sonntag natürlich so, wie früher.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s