In den Osten (I)

Am Freitag, 10. Juni brach ich also auf die drei Städte Dresden, Breslau und Krakau kennen zu lernen. Zehn Stunden Anreise, war geplant. Wegen einer Verspätung wurde eine mehr daraus, aber das störte mich nicht weiter.
Da die geführte Reise erst am Samstag begann, hatte ich einen Abend und einen halben Tag, Dresden auf eigene Faust zu entdecken. Nach ein bisschen kreuz und quer fand ich eines der Wahrzeichen Dresdens:

f6eecc7ad34393aDie Frauenkirche und davor Stassenmusiker, Rischkafahrer und Touristen, die Selfies machen. Und wenn man an dieser Kirche vorbei geht, kommt man auf eine Terasse mit ganz toller Sicht auf die Elbe.  Ebendiese Elbe und das Altstadtpanorama habe ich im Samstag Morgen fotografiert.DSCN0872Nur 100 Meter vom Hotel entfernt führt eine Brücke über den Fluss und so konnte ich das ganze Panorama von der Gegenseite her abschreiten. Bei der übernächsten Brücke, die gerade renoviert wurde, fand ich einen Rosengarten und auf der anderen Seite einen Flohmarkt.
Dann ging ich durch die Altstadt zurück, wobei ich auch noch einige kleine Demos bewundern konnte (das berüchtigte Bilderbergertreffen fand gerade in Dresden statt) und erfrischte mich im Hotel für das Treffen mit der Reisegruppe.
25 Leute incl. Reiseleiter besammelten sich am Samstag Abend und wir spazierte gemeinsam zur bereits bekannten Terasse. Diese befindet sich vor der Akademie der Künste, deren Kuppel wegen ihres Aussehens als Zitronenpresse bezeichnet wird. Der Elbe nach marschierten wir ins Yenidze, der ehemaligen Tabakfabrik, die heute ein Theater und eine Restaurant ist. Dort war das erste gemeinsame Abendessen – im Gegensatz zu bisherigen Reisen, waren diesmal 5 von 7 Abendessen organisiert.
Zurück im Hotel, bot sich mir dieser Ausblick:
ba2391bbfea378
Am anderen Elbeufer wurde ein Feuerwerk veranstaltet. Der Grund dafür ist mir nicht bekannt – möglicherweise wurde der Beginn der Fussball-EM gefeiert. So endete der Samstag.

Wikipedia zu Dresden, der Frauenkirche, Yenidze und der Zitronenpresse.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s