In den Osten (VI)

Am ersten Abend in Krakau gab es Borschtsch (mag ich immer noch nicht) und Schweinebraten (mag ich immer noch). Am zweiten Abend … Moment, erst gab es einen Stadtrundgang.
Um die Krakaus Altstadt führt eine Ringstrasse und ein Grüngürtel auf dessen Fussgängerweg alle alten Stadttore markiert sind. Erhalten ist nur noch eines. Ein Stück des Grüngürtels ist nichg grün, denn dort geht es unmittelbar auf den Burghügel. Die Burg, der Wawel, ist heute ein Museum. Leider waren die Säulengänge im Innenhof nicht zugänglich, denn an diesem heissen Tag wäre ein Spaziergang dort sehr angenehm gewesen.de05a0a98da8236

Neben der Burg stehen, wen wundert’s, mehrere Kirchen. Die grösste davon zeigt einen wilden Stilmix, weil sie während tausend Jahren immer verändert und ausgebaut wurde. Der Wawel ist offenbar ein beliebtes Ziel von Schulreisen und wie die vielen Kinder, stand auch ich beim Kiosk für ein Eis an. Dass das Eis in Zloty gleich viel kostet, wie bei uns in Franken, sei nur kurz erwähnt.
Den individuellen Nachmittag nutzte ich, mir ein Souvenir zu kaufen. Ein T-Shirt mit dem Aufdruck von Krakauer Sehenswürdigheiten. Das Shirt selbst sei „made in China“, aber der Aufdruck werde in Polen gemacht, versicherte mir die Verkäuferin.
Dann ging ich in den Hof der Universität. dort immer um 17 Uhr ein kleiner Unzug statt.e85f56fa03fb755

Während diese Figuren, König, Dekan und Professoren, defilieren, wird „Gaudeamus igitur“ gespielt. Einige Studenten in weissen Unhängen waren auch da. Ich hoffte, sie würden etwas Schabernack treiben, aber das mächen sie wohl erst, wenn sie unter sich sind.
Am Abend besichtigten wir das jüdische Viertel von Krakau, Kazimierz, in welchem heute kaum mehr Juden leben. Aber eine Synagoge hat es noch und einige Restaurants, in denen Klezmer Musik gespielt wird. In einem solchen assen wir – für einmal kein Schweinefleisch, sondern Poulet.

Auf Wikipedia mehr über den Wawel, Kazimierz.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s