Die fetten Jahre sind vorbei

Das ist der Titel eines Filmes aus dem Jahre 2004 – einen der wenigen neuen Filme, die ich noch im Kino gesehen habe. Es könnte aber auch der Name des Kapitels meiner Biographie sein, das von den nächsten sechs Jahren handelt. Zwar bin ich bereits seit dem 1. Februar pensioniert, ich habe aber diese halbe Jahr erstmal als Übergangszeit definiert und starte mit rechnen erst jetzt im August, dem Monat nach meinem Geburtstag.
Am 31. Juli habe ich nachgeschaut, wieviel Bargeld ich noch habe.86f23fdc3bb85b3

Klar, das Bargeld alleine sagt noch nichts aus und ich kann meine Leserschaft beruhigen, mein Bankkonto ist noch wohlgefüllt. Aber es muss die Differenz zwischen meiner kleinen Pension und meinen Lebenshaltungskosten ausgleichen. Beliebig hoch kann dieser Ausgleich nicht sein und ich muss jetzt langsam ans sparen denken.
Bis am 1. August 2022. Dann kommt die erste AHV-Rente. Hoffentlich!

Wiki zuDie fetten Jahre sind vorbei„.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die fetten Jahre sind vorbei

  1. DJ Brutalo schreibt:

    Na, solange du noch ans Sparen denken kannst, ist ja per Definition von Sparen noch was übrig. Schöne Stückelung übrigens auf dem Bild.

    • tinuwin schreibt:

      Genau! Bei Null git’s nichts mehr zu sparen. Was die Stückelung begrifft: Ein bisschen Theater ist bei Symolbildern auch immer dabei 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s