Ein Bier vor vier

Wenn ich am Donnerstag Abend kein Schach habe, dann darf ich am nachmittäglichen Stammtisch mehr als ein Bier trinken. Allerdings bedingt das auch, dass ich ohne Auto nach Spiez gehe. Also wanderte ich wieder einmal talwärts zum Bahnhof, mir das Bier mit etwas Bewegung zu verdienen. Ich hatte genügend Zeit einberechnet, so dass ich im Dorf noch einen Nussgipfel kaufen und essen konnte. Den brauchte ich auch, denn ich hatte mir fast einen Hungerast eingefangen. In Spiez schliesslich musste ich noch schnelle in Panoramabildchen machen.b06f26402155c27

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s