Racloween

An Samhain, dem Vorabend zu Allerheiligen, auch Halloween genannt, stehe bekanntlich die Tore zur Unterwelt offen. Einen Blick in die kulinarische Unterwelt bietet folgendes Bild den Raclette-Puristen.b3e3753971b172b

Den heissen Käse aus dem Pfännchen ginge vielleicht noch. Aber keine Kartoffel und keine Silberzwiebeln, sondern nur Gurken. Das Helle links ist in süssem Essig eingelegte Salatgurke aus Dänemark. Das dürfte für manchen die Hölle sein.
Dazu kam es, weil ich spontan zum Mittagessen auf dem Sonnenbalkon eingeladen wurde. Die Sonne machte sich allerdings rar und ich kam um drei Uhr ziemlich durchgefroren in meine Wohnung zurück.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Racloween

  1. Hausfrau Hanna schreibt:

    Was für ein Miniportiönchen,
    lieber Tinu,
    über(fr)essen hast du dich garantiert nicht! 😉
    Dafür ist der Käse nicht schwer aufgelegen…

    Herzlichen Gruss in den 1.November
    Hausfrau Hanna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s