Es geht schnell

Ist doch gut, wenn man den Computer anstellt, noch bevor man richtig angezogen ist. „Wann wollen wir essen gehen?“ fragte A. per Mail und ich antwortete „Heute!“. Da es bereits halb elf war, musste ich mich beeilen, um zwei Stunden später in Bern zu sein.
Wir assen diesmal im Aarbergerhof, genannt „Araber“, und plauderten über Vergangenheit und Zukunft. Nach dem Essen machte ich noch einen Abstecher ins Westside und war dann kurz nach vier wieder fast zuhause, d.h. ich verliess den Zug in Oey. Ein Blick zurück und ich musste  noch dieses Bild machen:6466b900c935608

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s