Gesunder Proviant

bef519de9fbcf21Diese Migros. Warum mussten sie diese Dinger auf Aktion setzen. Da konnte ich doch fast nicht anders, als mir einen Vorrat zu besorgen. Zudem enthalten die Dinger auch Fol-Säure. Ein Lebensvitamin, heisst es auf der Packung. Da musste ich doch zuschlagen, zumal ich diese Woche auf andere Lebenswichtige Nahrungsbestandteile wie Würstchen verzichte.

Advertisements

Schnaps

Auch wenn es im meinem Haushalt keine Schnaps gibt, findet man doch gelegentlich sogenannte Schnapszahlen.e42fb5d270f65c2

Und sei es nur auf meiner Wetterstation. Wahrscheinlich sind 22 Grad Innentemperatur für manchte zu hoch, aber ich bin halt ein „Gfrörli“, zumal ich ja zuhause vorwiegend am Tisch sitze und lese, esse oder Blogartikel schreibe. Heute morgen konnte ich im Radio erfahren, dass die man zuhause in der Wohnung zwischen 30 und 50 Prozent Luftfeuchtigkeit haben sollte und nicht mehr wegen Schimmelgefahr. Wie man sieht, besteht bei mir nicht die Gefahr, dass in meiner Wohnung Schimmel gezüchtet würde. Wohl fühle ich mich auch, so dass der Luftbefeuchter auch dieses Jahr im Keller bleibt.

Vegi-Woche

Sieht man doch, oder?96a51c6422fc63

Samstag Abend war das jährliche Treberwurst-Essen. Ich gönnte mir drei solche Teller und fühlte mich anschliessend etwas voll. Auf den Verdauungs-Schnaps musst ich verzichten, denn der Nachbar, der ursprünglich fahren wollte, machte krankheitshalber schlapp.
Ab heute Sonntag starte ich aber tatsächlich eine vegetarische Woche mit Gemüse, Früchten und Getreideküche. Für meine Leser ist zu befürchten, dass auch ein paar Bilder meiner kulinarschen Werke im Blog auftauchen werden.

Kein Bild, kein Ton…

Gut, ein Bild würde ich von einem Autoradio nicht erwarten, aber immerhin ein Sender-Display. Aber auch das bot mein Autoradio seit einigen Tagen nicht mehr. So ging, pardon, fuhr ich heute zur Garage.
Ich fürchtete schon, ich müsse einen neuen kaufen, was mir gar nicht gelegen käme. Aber der Mech hatte eine andere Idee. Die Radios in diesen Modellen hätten nämlich eine Macke. Bei tiefen Temperaturen stiegen sie aus und das kann man beheben, indem man Sicherung für die Stromzufuhr herauszieht und ein paar Minuten später wieder ein steckt. Er zeigte es mir – vor allen, welche der hundert Sicherungen es betrifft – und tatsächlich, es funktionierte.
Warum sich diese Macke erst in der dritten Wintersaison, in der ich diesen Wagen fahre, zeigte, wusste der Mech auch nicht. Ich hoffe einfach mal, es passiert nicht mehr.

Noch mehr Früchte

…wenn wir schon dabei sind:87b02a499a01ee1

Die Früchteschale aus Zinn, die ich von meinen Eltern geerbt habe, ist meist eher mir ungeniessbarem Plunder gefüllt. Heute habe ich sie wieder mal entrümpelt und hereindrappiert, was auch hereingehört. Vielleicht kann ich mich mit einer auffällig platzierten, vollen Früchteschale auch wieder motivieren, mehr Früchte zu essen. Das passt auch zu meinem Vorhaben, mir eine Vegi-Woche zu leisten.

Fruchtsalat

Da mir gerade nichts anderes in den Sinn kommt, wieder einmal ein Griff tief in die Mottenkiste. Ein süsser und kitschiger Schlager – glücklicherweise auf französisch, so dass wir es Chanson nennen können. Aber das Lied gefällt mir. Als Oldie darf man es auch unbelastet hören. Käme es heute raus, würde die klischierte Darstellung und die Benennung einer „exotischen“ Frau als Fruchtsalat vielleicht schon als Rassismus betrachtet.