Seesichten

Was tun an einem trüben Tag? Klar, spazieren gehen. Zum Beispiel in Thun dem See entlang. Start beim Grunderinseli.9209e09a1055400Wobei, das ist ja gar keine Insel. Der See hat jetzt Niedrigwasser, so dass das Inselchen zur Zeit eine Halbinsel ist. Noch etwa 20 cm weniger und man könnte sogar um die Insel herumgehen ohne sie zu betreten. Trotzdem gehen die meisten Leute über den Steg, der vor Kurzem erneuert wurde. Letzen Sommer ist er unter einem Transportfahrzeug fast zusammengebrochen und wurde notdürftig geflickt.6ccf44a63f1bd5fDer Blick hinüber zur Beatenbucht. Nebel unten und oben. Die Sonnenterrasse Beatenberg war heute wohl eine Nebelterrasse. Aber ich wollte die Seeseite sowieso nicht wechseln, sondern weiter Richtung Spiez marschieren. Durch das Gwattlischenmoos, das Vogelschutzgebiet auf dem fast einzigen unbebauten Landstück zwischen Thun und Spiez.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s