Frühlingsgefühle

Wenn ich A. in Worblaufen abhole, um mit ihm Essen zu gehen, habe ich meist noch etwas Zeit, auf der Brücke über die Aare bis zum Bantiger zu schauen und zu sinnieren. Es ist jetzt Frühling, d.h. der Sonnenhöchststand ist wieder nördlich des Aequators. Der Jahreszeit zum Trotz war der Tag so trüb, dass ich das Bild mit dem Farbfilter etwas aufgehübscht habe.
Ein Zeichen des Frühlings war vielleicht auch die Gruppe Jogger, denen ich begegnet bin. Ich selbst bin noch nicht reif für’s Training draussen und gehe vorläufig noch aufs Laufband.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s