Kalte Knochen

Heute hatte ich wieder mal Laufband- und Saunatag. Letzteres trotz Frühlingsstimmung – draussen war es trotz Sonne kühl. Als ich so vor mich hin schwitzte, dachte ich plötzlich an meine Grossmutter. Wenn ich sie fragte, warum es so warm in ihrer Wohnung war, sagte sie mir, sie friere halt schneller als ein Junger wie ich. Das liege an ihren alten Knochen, die schnell auskühlten und sich nur langsam wieder aufwärmten.
Jetzt komme ich auch langsam ins Alter. Noch nicht mit kalten Knochen, zum Glück. Ich hoffe aber, wenn es soweit ist, dass ich noch in die Sauna gehen kann, um meine alten Knochen aufzuwärmen.

In der Sauna darf man natürlich keine Bilder machen. Darum hier eines von unserem Dorfbach. Im Dorf – in Oey also.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s