Radiokuchen

Wenn auf unserem Nationalen Radiosender ein Kochrezept besprochen wird, vergesse ich es meistens gleich wieder. Den Siedfleischkuchen, den habe ich mir aber genauer angeschaut. Und gekocht, resp. gebacken.

2017-06-16_08-32-30

Eigentlich braucht es gar kein Rezept. Wenn man Resten von Siedfleisch hat, würfelt man diese, mischt sie mit glasig gebratenen Zwiebel (oder Lauch), löscht mit etwas Rotwein (oder Bier) ab, lässt das ganze abkühlen und belegt den Kuchen damit. Der Sinn des Teigdeckels ist, vermute ich, dass das Fleisch beim backen nicht trocken wird.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s