West statt Ost

Eine Fahrt ins Blaue, Richtung Osten, hatte ich heute geplant. Aber kaum sass ich im Zug nach Zürich, kam die Nachricht, dass in Olten Schluss sei, weil der Bahnhof Aarau gesperrt sei. Ich mochte mich aber nicht mir hunderten aufgeregten Reisenden in irgendwelche Ersatzkurse zwängen und suchte in Olten nach einer Alternative. Ich fand sie mit dem Regionalzug nach Solothurn, resp. nach Langendorf und dort fuhr ich auch hin.
Dort gönnte ich mir einen Kaffee im Migros-Restaurant und ging zur Bushaltestelle, wo ein Bächlein rieselte, um wieder zum Bahnhof Solothurn zu fahren.

Ich nahm dort den Zug nach Burgdorf. Dieser (eine BLS-Komposition) verlässt den Bahnhof Solothurn westwärts. Das wäre noch nichts besonderes, wenn nicht der RBS-Zug nach Bern den Bahnhof ostwärts verliesse, was geographisch unlogisch ist. Tatsächlich kreuzen sich die beiden Linien ein paar km später – nicht ebenerdig natürlich, sondern durch Unterführung – und dann stimmt es wieder.
Ich stieg schon in Kirchberg aus, auf den Bus, und landete hier:

Angeblich gehen immer mehr Schweizer hierhin, nur um zu Essen. Ich heute auch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s