Der Kalender

Ich erlebe zur Zeit nicht gerade viel. Das liegt auch daran, dass ich etwas kränkle. Darum einfach ein Bild meines Anschlagbrettes:

Ich habe aus dem Drogeriekalender eine Wandagenda gebastelt. Ich habe die einzelnen Blätter zurechtgestutzt und nebeneinander auf gehängt, wobei nur sechs Platz haben. Mit dem Filzer schreibe ich ein, was los ist. Vorwiegend Schachliches.
Die Werbung habe ich weggeschnitten, aber die Bemerkung unter dem Monatsnamen gibt noch einen Hinweis auf ein Drogerieprodukt. Der März steht somit für Stoffwechsel, der April für Allergie (resp. gegen), der Mai für’s Superhirn, der Juni für Natur an sich. Letzteres geht natürlich immer.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s