Die Farbe des Biers

… ist meistens Gelb. Manchmal auch Schwarz oder Rot. Aber hier geht es mit nicht um die Farbe der Flüssigkeit, sondern um den Farbcode meines Braujahrs.
Ich habe mir vorgenommen, sechs Mal im Jahr, also im 2-Monats-Takt, zu brauen und jedem Sud seine Farbe zu geben. Start ist im März.

Grün: Ein amberfarbiges Frühlingsbier mit „grünen“ Geschmacksnoten, z.B. durch Tees, Blüten oder frischen Kräutern. Es vertreibt den letzten Schnee.
Gold: Das Geburtstagsbier. Ein helles, Sommerbier mit Zitrusnote. Das Richtige für eine Grillparty mit Freunden.
Rot: Ein amberfarbiges Spätsommerbier mit Hibiskus. Der Begleiter vom Hoch- in den Spätsommer für alle und für mich in ein neues Lebensjahr.
Bronze: Ein helles Herbstbier mit Saisonfrüchten und passenden Gewürzen. Für milde Tage und kalte Nächte.
Schwarz: Das Winterbier, ein Stout. Gewürzt mit z.B. Dörrfrüchten, Orange und schweren Gewürzen. Nahrung für den Stubenhocker während der kalten Jahreszeit.
Silber: Das Neujahrs- oder Lustrationsbier. Hell und süss mit Birnel putzt es die Melancholie der dunklen Tage weg und macht Lust auf Neues.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s