Berchtold grüssen

So ein Gruss im vorbei gehen ziemt sich sicher auch, wenn der Herr von Zähringen nur noch als Statue vorhanden ist.
2018-01-09_09-38-31
An der Wand ist noch eine Darstellung der Berner Legende zu sehen. Der Stadtgründer habe die Stadt nach dem ersten erlegten Tier benannt, sagt man. Aber das ist, wie gesagt, einer Legende.
2018-01-09_09-38-08
Tatsache ist aber, dass Bern dort entstand, wo die Aare am schmalsten war, wo der erste Hafen entstand und schliesslich auch die erste Brücke, die Untertorbrücke, gebaut wurde.
2018-01-09_09-38-57

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Topf um Topf

Wobei ich dieses Rezept nicht dem Schulkochbuch „Tiptopf“ entnommen habe, sondern einem mit Titel „Landfrauenküche“. Ich bin zwar weder Land noch Frau, habe aber trotzdem dieses Schweinsvoressen zustande gebracht.Soviel zu gestern. Heute habe ich andere Töpfe vor mir – die Brautöpfe. Das erste Bier des Jahres wird also am Dreikönigstag gebraut und  – wenn alles gut geht – wird es auch königlich golden. Ich werde mich diesmal auf eine einziges Gewürz konzentrieren: Safran.

Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare

GA kumuliert

Wie ich in den beiden letzten Monaten mit GA dieses genutzt habe, kann man auch in der Migros-Cumulus-Abrechnung nachlesen. Mal ein Sandwich zu Mittag, mal eines für die Heimreise oder auch etwas Süsses zum Zvieri im Restaurant. Von jetzt an wird die Abrechnung langweiliger.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Abwasch

Das kann man nicht mehr Schneeschmelze nennen, das ist ein regelrechter Schnee-Abwasch. Und viel Dreck dazu.
Als ich nach Hause fuhr und in Oey die Simme sah, musste ich anhalten und ein paar Bilder machen. Oben mit dem Einfluss des Chirel, unseres Talbaches – unten nach der Brücke mit einer kräftigen Welle, die kaum zum Surfen einlädt. Das Ganze in einer Farbe wie starker Kakao.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

jabaDABadu!

Entschuldigt bitte meine Euphorie. Aber beim Thema DAB habe ich einiges an Frust hinter mir. Schon vor fünf Jahren kaufte ich mir ein Internet/DAB-Gerät. Unser Wlan war aber damals noch zu schwach und auch der DAB-Sender. Also verschenkte ich das Gerät wieder. Das DAB-Gerät für’s Auto war zwar i.O., leider brach aber die Halterung, so dass ich es wieder einpackte.
Vor ca. zwei Jahren erfuhr ich, dass meine Nachbarn DAB hörten und guten Empfang hätten. Also kaufte ich mir wieder ein Gerät und wurde wieder enttäuscht. Der Sender war wohl so schwach, dass man ihn nur auf der einen Seite des Hauses empfing. So liess ich das Gerät verstauben. Bis heute. Der eine Nachbar erzählte vom guten Empfang beim Auto fahren und meinte, wir hätten sicher einen neuen Sender im Tal. Also stellte ich den Empfänger wieder auf und siehe da:
Ich habe tatsächlich Empfang. 40 Sender. Aber als erstes musste ich wieder mal die Nachrichten aus der alten Heimat hören. Klar, den Bieler Lokalsender empfange ich auch über’s Internet. Aber Radio ist einfach etwas anderes…

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

So zwitscherte es 1971

Heute feiert Radio SRF 50 Jahre Schweizer Hitparade. Ich war damals noch nicht dabei und kann nicht sagen, wann ich die erste Hitparade gehört habe. Welches die erste Single war, die ich, natürlich aufgrund der Hitparade, gekauft habe, weiss ich aber noch:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Neujahr!

Geld ist nicht alles, sagt man. Aber ohne Geld ist das Leben auch schwierig. Darum wünsche ich auch dieses Jahr, dass ihr immer soviel Geld in der Tasche habt, wie ihr braucht.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen